Daniele Meocci, Kinderbuchautor, Bruno das Umarmehörnchen, Eichhörnchen, Lesungen.

Biografie

Der Kinder- und Jugendbuchautor Daniele Meocci wurde 1964 in Bern, Schweiz, geboren. Nach seiner Ausbildung zum Primarlehrer arbeitete er unter anderem als Fährmann an der Aare, wo er mit dem Schreiben begann. Seine ersten Geschichten wurden als Comics in verschiedenen Comiczeitschriften, darunter Stapazin, veröffentlicht. Es folgte ein Literaturpreis für seine Kurzgeschichte „Auf und davon“ (erschienen im Cosmos Verlag, 1996) sowie ein Studienjahr am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig.
 
Wieder im Lehrerberuf, zog eines Tages nach dem Sportunterricht ein kleines Monster in die Umkleideräume ein. Begeistert wollten die Kinder immer mehr darüber erfahren. So wurde der Grundstein für  Daniele Meoccis erstes Kinderbuch „Ksss! - Lise, Paul und das Garderobenmonster“ gelegt.

 
Daniele Meocci schreibt Bilderbücher, Erstlesebücher, Kinderbücher und Jugendbücher. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Förderung von Lese- und Schreibkompetenzen. Mit seinen Workshops und Lesungen tourt er durch die ganze Schweiz und besucht Schulen, Bibliotheken und Festivals.

Foto: mit Illustration von Doris Lecher aus "Bruno das Umarmehörnchen".

Beiträge


2023 Werkbeitrag der Stadt Burgdorf für "Kuschelmaus ist weg!" (Erscheint im Frühling 2024.)

2020 Werkbeitrag der Stadt Burgdorf für „Wichtel in Not“.


2020 Druckkostenbeiträge der Stadt Bern, der Burgergemeinde Bern und der Gemeinde Kirchlindach für „Wichtel in Not“.


2018 Werkbeiträge der Stadt und dem Kanton Bern für „Maunzer“. 


2018 Druckkostenbeiträge der Burgergemeinde Bern und der Gemeinde Kirchlindach für "Maunzer".